FRAGEN ZUR ANWENDUNG

Funktion

Wie funktioniert SCHIMMELSTOPP?

Durch ein Adsorptionsmittel werden gasförmige Schimmelpilzbestandteile incl. Geruchsauffälligkeiten zurückgehalten. Eine Hochleistungsmembran filtert partikelförmige Schimmelpilzbestandteile wie Sporen und Zellwandbruchstücke aus. Die Feuchtigkeitsursache als Ursache für jeden Schimmelpilzbefall muss im Vorfeld gesucht und beseitigt werden.



Voraussetzungen

Was sind die Voraussetzungen für den Einsatz von SCHIMMELSTOPP?

Ein schwimmender Estrich und keine/ wenig Feuchtigkeit im Unterboden. Gegebenenfalls sollte der Unterboden vor dem Einsatz von SCHIMMELSTOPP getrocknet werden.

Achtung:

Unbedingt eine Saugtrocknung einsetzen! Keine trockene Luft in den Unterboden einblasen, da die über die Randfugen ausströmende Luft Schimmelpilzbestandteile in der Raumluft großflächig verteilt.


 

Desinfektion

Warum ist der Einsatz von Fungiziden nicht empfehlenswert?

Ein Abtöten von Schimmelpilzen unter dem Fußboden führt einerseits zum Einbringen von Giften in die Wohnung. Anderseits gehen nach Umweltbundesamt auch von abgetöteten Schimmelpilzen allergische und reizende Wirkungen aus.



Einsatzgebiete

Was sind typische Einsatzgebiete von SCHIMMELSTOPP?

Wärmebrücken und (ehemalige) Wasserschäden unter dem Estrich.



Vorteile gegenüber Komplettausbau

Welche Vorteile bietet SCHIMMELSTOPP gegenüber dem kompletten Ausbau des Fußbodens bis zur Rohbetondecke?

1. Geringe Kosten im Vergleich zum Komplettausbau des Fußbodens.

2. Saubere Lösung ohne Nutzungseinschränkung oder gar Nutzungsaussetzung der Wohnräume.
3. Einfache Handhabung: Das Estrichfugensystem kann selbst eingebaut werden.



Abdichtung

Warum kann die Randfuge nicht mit Silikon oder Acryl abgedichtet werden?

Die Randfuge ist eine Bewegungsfuge. Neben einer Rissbildung durch Materialbewegungen kann es durch Versprödung des Fugendichtungsmaterials zu Undichtigkeiten kommen. Schon kleinste Haarrisse lassen Schimmelpilzbestandteile in die Raumluft gelangen. Im Unterboden bildet sich durch den Stoffwechsel der Schimmelpilze ein Dampfdruck, womit durch Leckagen gasförmige Stoffwechselprodukte in die Raumluft gedrückt werden. Zudem wird Feuchtigkeit durch Silikon oder Acryl zurückgehalten, womit die Grundlage für weiteres Schimmelpilzwachstum im Unterboden gegeben ist.



Handhabung

Wie wird SCHIMMELSTOPP eingebaut?

Zunächst muss die Randfuge (das heißt, der Übergangsbereich vom Fußboden zur Wand) freigelegt und ausgeräumt werden. Es empfiehlt sich, mit einem H1/K-Staubsauger die Randfuge zu säubern. Das Adsorptionsmaterial wird bis zur Oberkante des Fußbodens eingebracht. Auf ein am Fugenrand angebrachtes Hakenband wird die Partikelbindende Membran befestigt und an der Wand angelegt. Abschließend wird eine Randleiste angebracht.



Erfahrungswerte

Welche Erfahrungen gibt es mit SCHIMMELSTOPP?

Seit über zehn Jahren wird das diffusionsoffene Estrichfugensystem in Gebäuden eingesetzt. In den ersten Projekten werden bis heute Geruchsauffälligkeiten aus dem Unterboden zuverlässig zurückgehalten, die die Raumluft ehemals belasteten.

Messungen der Raumluftkonzentrationen von Schimmelpilzsporen vor und nach Estrichfugensanierungen mit SCHIMMELSTOPP belegen die Wirksamkeit des Sanierungssystems. Aufgrund des Einsatzes der Filterkomponenten von SCHIMMELSTOPP in der Reinraum- und Filtertechnologie ist deren langzeitige Wirksamkeit belegt.



Haltbarkeit

Wie lange hält SCHIMMELSTOPP Bestandteile von Schimmelpilzen aus dem Unterboden zurück?

Aufgrund unserer Erfahrung, der eingesetzten Materialien, der geringen Luftströme, in Analogie zu bestehenden Geräte-Systemen und theoretischer Überlegungen, wird von Jahrzehnten ausgegangen.



Umfang

Muss die gesamte Randfuge in einem Raum saniert werden oder reicht bei einer Wärmebrücke im Außenwandbereich die Bearbeitung der Außenwand aus?

Die gesamte Randfuge ist zu bearbeiten.

Begründung:
Durch das Begehen bzw. das Gewicht des Raumnutzers wird der Unterboden (leicht) zusammengedrückt. Dieser Vorgang führt im Unterboden zu einem kurzen Luftstoß in alle Richtungen, womit an jeder Stelle der Randfuge mit Schimmelpilzbestandteilen beladene Luft aus dem Unterboden in die Raumluft übertreten kann. Auch für das Zurückhalten von Geruchsauffälligkeiten ist die Bearbeitung der gesamten Randfuge in einem Raum nötig.



Schalleigenschaften

Die Randfuge wird verändert. Wie verändern sich die Schalleigenschaften des Fußbodens durch das Einbringen des körnchenförmigen Adsorptionsmittels von SCHIMMELSTOPP?

Versuche an einem Praxisbeispiel erbrachten folgende Erkenntnisse: Durch die Säuberung der Randfuge und dem Austausch des Randfugenmaterials (Randdämmstreifen gegen loses Granulat) wurde eine geringfügige Verbesserung des Trittschallschutzes erreicht. Die verbesserte Situation ergab sich, weil vorhandene Körperschallbrücken in der Randfuge (die in der Praxis häufig vorkommen) beim Ausbau des Randdämmstreifens beseitigt wurden.


 

AKTUELLES

Taifun in der Fußbodenkonstruktion
Film-Mitschnitt während einer Probeentnahme. Sie sehen umher wirbelnde Styroporkügelchen in der Fußbodenkonstruktion.

 
Suche

Fachpartner gesucht!

Für den Einbau und Vertrieb unseres Estrichfugensystems SCHIMMELSTOPP suchen wir...

Weiterlesen...